Freiwilligenprogramm oder Aufhebungsvertrag? 5 Fragen an Barbara Täte.

Highlights

Januar, 2022, 3 Min

Barbara Täte arbeitet als Senior Consultant seit über zwei Jahren für die EL-NET GROUP. Sie war mehrere Jahre in HR-Fach- und Führungspositionen in der Finanzbranche tätig und hat diverse Transformationen begleitet. Zu ihren Kernkompetenzen zählen daher die professionelle Begleitung von Menschen in beruflichen Veränderungsprozessen, das Erarbeiten neuer Perspektiven, die Stärkung der Selbstwirksamkeit sowie das Aktivieren eigener Ressourcen.

Da Barbara nicht nur in der Einzelberatung, sondern auch in Unternehmen Veränderungsprozesse begleitet, verfügt sie über Erfahrungen zu verschiedenen Personalumbau-Instrumenten. Ein Angebot im Unternehmen kann beispielsweise ein Freiwilligenprogramm sein. Darüber haben wir mit Barbara in diesem Beitrag gesprochen.

Freiwilligenprogramm oder Aufhebungsvertrag? 5 Fragen an Barbara Täte

5 Fragen an Barbara Täte

Der nachstehende Text basiert auf einem digital geführten Interview.

Barbara, du hast durch deinen Personalhintergrund bereits mit zahlreichen Unternehmen zusammengearbeitet, die sich in einem Umstrukturierungsprozess befanden und daher gezwungen waren, Personal abzubauen. Eine Möglichkeit, um diesen für alle Seiten nicht leichten Prozess wertschätzend zu gestalten und den Mitarbeitenden eine aktive Rolle zu geben, ist das Angebot eines Freiwilligenprogramms. Was ist ein Freiwilligenprogramm bzw. was passiert hier genau?

Wie der Name vermuten lässt, geht es bei einem solchen Programm darum, Mitarbeitenden die Initiative und Entscheidungsoption für berufliche Veränderungen einzuräumen. Denn wie im wahren Leben, ist es auch oder insbesondere im beruflichen Umfeld wichtig, dass wir das Heft des Handelns in der Hand behalten. Wenn Unternehmen gezwungen sind, Geschäftsbereiche, Betriebsteile oder Sparten neu zu organisieren, aufzustellen und damit einhergehend Personal zu reduzieren, dann ist ein Personalumbau in Form eines Freiwilligenprogramms, immer wertschätzender und in der Regel auch erfolgreicher.

Gibt es dabei unterschiedliche Arten von Freiwilligenprogrammen?

Ja, es gibt dabei verschiedene Ansätze. Zum einen kann ein Freiwilligenprogramm so angelegt sein, dass es Mitarbeitenden ermöglicht, sich mit einem Aufhebungsvertrag zu feststehenden, klar kommunizierten Konditionen im guten, beiderseitigen Einvernehmen vom Unternehmen zu trennen. Dieses Angebot nutzen Unternehmen, die konkrete Personalabbauziele zeitnah realisieren müssen.

Es gibt auch andere Freiwilligenprogramme: Unternehmen, die sich in einem kontinuierlichen Veränderungsprozess befinden, können ihren Mitarbeitenden ein Freiwilligenprogramm anbieten, in dem sie ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, in einem zeitlich begrenzten Beratungsprozess mit einem Coach selbstbestimmt über mögliche Veränderungsoptionen zu reflektieren.

Profitieren Sie von unserer unverbindlichen Beratung und kontaktieren Sie unsere persönlichen BeraterInnen:

E-Mail senden
Anrufen: 089 45 55 46 0

Entdecken Sie weitere Highlights:

  • Freiwilligenprogramm annehmen? 5 Fragen an Reiner Baeck

Freiwilligenprogramm annehmen? 5 Fragen an Reiner Baeck

16. Mai 2022|0 Kommentare

Wir haben mit Reiner Baeck darüber gesprochen, welche Rolle der Outplacement-Berater bei Freiwilligenprogrammen einnehmen kann. Welche Unterstützungsleistungen bietet er für Mitarbeitende, die vor der Entscheidung stehen, ein Aufhebungsangebot anzunehmen? Wo liegt der Mehrwert für Unternehmen, seinen Mitarbeitenden einen Outplacement-Berater zur Seite zu stellen?

  • Fach- und Führungskräfte finden und binden

Führungskräfteentwicklung: Fach- und Führungskräfte finden und binden

9. Mai 2022|0 Kommentare

Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Situation sind gute Führungs- und vor allem geeignete Fachkräfte schwer zu finden. Darum ist es wichtig, Fach- und Führungskräfte erfolgreich zu transformieren, ein gutes Onboarding zu betreiben und insbesondere sorgfältig und wertschätzend mit allen Mitarbeitenden umzugehen. Erich Wulff, COO der EL-NET GROUP, geht in diesem Beitrag genau auf diese wichtigen Aspekte ein und berichtet aus seinen Erfahrungen.

  • Outplacement Erfahrungen unserer Klientin Christine Schmude 

Outplacement Erfahrungen von Christine Schmude

27. April 2022|0 Kommentare

Christine Schmude war im Rahmen der Outplacement Beratung Klientin bei der EL-NET GROUP. In diesem Kurzinterview berichtet sie von ihrer Einstellung zu Beginn der Beratung, von Höhen und Tiefen sowie von besonderen Schlüsselmomenten während des Beratungsprozesses.