Karriere-Sackgasse.

Highlights

März, 2023, 4 Min

Was tun, wenn keine Aufstiegschancen in Sicht sind?

Sie sind in Ihrem aktuellen Job aufgrund fehlender Perspektiven unzufrieden, stecken in Routinen fest und haben das Gefühl, dass Sie sich in Ihrem derzeitigen Unternehmen nicht mehr weiterentwickeln oder Aufstiegschancen ergreifen können?

Diese Anzeichen des Stillstands verweisen darauf, dass Sie sich in einer Karriere-Sackgasse befinden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Anzeichen rechtzeitig erkennen und was Sie gegen einen Stillstand tun können.

"Karriere-Sackgasse: Was tun, wenn keine Aufstiegschancen in Sicht sind?" geschrieben vor dem Hintergrund eines Mannes, der auf einer Couch sitzt und sich erschöpft und verzweifelt die Hand an die Schläfe hält.

Anzeichen einer Karriere-Sackgasse

Eine Karriere-Sackgasse wird erkennbar, wenn Sie in Ihrem aktuellen Job/in Ihrem aktuellen Unternehmen …

  • nicht wachsen.
  • wenige oder keine Aufstiegsmöglichkeiten haben.
  • nicht mehr motiviert sind.
  • eine mangelnde Inspiration von Ihrer Arbeit verspüren.
  • nicht für Ihre Bemühungen belohnt werden.
  • Ihre Fähigkeiten und Stärken nicht voll ausschöpfen.
  • keine neuen Aufgaben erhalten.

Betroffen von der Karriere-Sackgasse sind oft die Menschen, die Leistung erbringen. Mögliche Gründe:

  • Konkurrenzdenken: Vorgesetzte fürchten die Konkurrenz der Leistungstragenden und verhindern deshalb Aufstiegschancen.
  • Leistungstragende Fachkräfte sind schwer ersetzbar. Wird eine Person befördert, entsteht zunächst ein Leistungsvakuum und die Stelle muss neu besetzt werden. Das bedeutet für Vorgesetzte zeitlicher Aufwand, Veränderungen im Team und Auswirkungen auf Ergebnisse.

Wie entkomme ich der Karriere-Sackgasse?

Es gibt mehrere Schritte, um aus der Karriere-Sackgasse herauszukommen:

  1. Überprüfen Sie Ihre Ziele: Überlegen Sie, ob Ihre Ziele noch mit Ihrem derzeitigen Job und Ihrer Karriere übereinstimmen. Sind Sie auf dem Stand, den Sie vor 10 Jahren angestrebt haben? Falls nein, sollten Sie darüber nachdenken, welche Art von Arbeit und Karriere Sie stattdessen anstreben möchten und wie Sie diese Ziele erreichen.
  2. Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten: Überlegen Sie, welche Fähigkeiten oder Qualifikationen Ihnen bei einem Karriereaufstieg helfen. Investieren Sie Zeit und Ressourcen, um Ihre bestehenden Fähigkeiten zu verbessern oder besuchen Sie Seminare und Workshops, um neue zu erlernen.
  3. Suchen Sie nach neuen Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens: Nutzen Sie Ihr Netzwerk und sprechen Sie mit KollegInnen in Ihrem Unternehmen. Erkundigen Sie sich nach neuen Möglichkeiten und ziehen Sie einen Wechsel intern in Betracht.
  4. Sprechen Sie mit Ihren Vorgesetzten: Suchen Sie das persönliche Gespräch zu Vorgesetzten und sprechen Sie über Ihre Karriereziele. Eine offene Kommunikation und die direkte Frage, wie Sie diese Ziele im Unternehmen erreichen, schaffen Klarheit für Ihre Zukunft.
  5. Gehen Sie eine Ebene höher: Ihr direkter Chef wird auf Sie nicht verzichten wollen, weil Sie ihm seine Arbeit massiv erleichtern? Sprechen Sie mit Ihrem nächsthöheren Vorgesetzten. Oftmals herrscht dort höhere Bereitschaft, gute Mitarbeitende zu befördern und so im Unternehmen zu halten.
  6. Arbeiten Sie eine/n Nachfolger/Nachfolgerin ein: Wenn Sie eine Beförderung anstreben, binden Sie frühzeitig KollegInnen ein und stellen Sie so sicher, dass die Lücke, die Sie hinterlassen, schnell geschlossen werden kann.
  7. Wechseln Sie den Arbeitgeber: Wenn Sie das Gefühl haben, dass es keine Möglichkeiten für eine persönliche Weiterentwicklung gibt, sollten Sie in Erwägung ziehen, das Unternehmen zu wechseln – und neue berufliche Herausforderung ergreifen.

Festanstellung oder Selbstständigkeit? Das sagt unsere Outplacement Beraterin.

Wir haben mit Alena Gutsche über die Herausforderungen der beruflichen Neuorientierung gesprochen.

Welche Methoden sie in ihrer Beratungstätigkeit anwendet, um ihren KlientInnen Chancen und Perspektiven aufzuzeigen und wann sie zu einer Selbstständigkeit motiviert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

» Festanstellung oder Selbstständigkeit? 5 Fragen an Alena Gutsche

Festanstellung oder Selbständigkeit? 5 Fragen an Alena Gutsche

Coaching: Raus aus der Sackgasse

Warum ist Executive Coaching sinnvoll? Mit einer sorgfältigen Planung, einem strategischen Vorgehen und einer/einem erfahrenen Coach an Ihrer Seite, können Sie aus der Sackgasse herauskommen und Ihre Karriere wieder auf Kurs bringen.

Im Rahmen der beruflichen Neuorientierung und des Executive Coachings beraten wir Sie. Gemeinsam reflektieren wir Ihre Ist-Situation, definieren Ziele und bringen Sie mit bewährten Methoden und aktiven Maßnahmen wieder zu Ihrer persönlichen Bestleistung. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und unserem großen Netzwerk und vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses Kennenlerngespräch!

Profitieren Sie von unserer unverbindlichen Beratung und kontaktieren Sie uns:

Entdecken Sie weitere Highlights:

  • Job reflektieren: Checkliste

Job reflektieren

5. Januar 2024|0 Kommentare

Job reflektieren: Bleiben oder gehen? Um den ersten Schritt zur beruflichen Selbstreflexion zu erleichtern, haben wir eine kostenlose Checkliste erstellt, die Ihnen ermöglicht, Ihren aktuellen IST-Stand zu analysieren.